November 30

Strittmatter-Leseabend mit dem Strittmatter-Verein, 04. September 2018

Am 4. September war es so weit. Im sächsischen Freiberg fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lyrik Salon“ des Mittelsächsischen Theaters Freiberg und initiiert von Heike Wenige und Peter Wolf die Lesung zu dem Buch „Von Bohsdorf nach Schulzenhof“ statt. In der gastgebenden Lokalität „Stadtwirtschaft“ war der Veranstaltungsraum mit 68 Personen bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Lesenden Renate Brucke, Matthias Stark, Carsten Krankemann und Michael Gätke saßen einem erwartungsvollen Publikum gegenüber. Vom fiktiven Interview mit Erwin Strittmatter „Der auch kein Held nicht war“ über persönliche Gedanken zu Leben und Werk der Strittmatters bis zur „Mondnacht“ von Eva Strittmatter reichte das Leserepertoire. Die Resonanzen zu der Veranstaltung waren gut. Den Vortragenden und den Besuchern hat dieser Abend viel Freude bereitet. Und so soll es sein.

Michael GätkeWP_20180904_010(v.l.n.r. Michael Gätke, Renate Brucke, Matthias Stark, Carsten Krankemann)




Copyright 2016. All rights reserved.

Verfasst 30. November 2018 von Webmaster in category "Lesung/en", "Strittmatter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>