April 25

Lesung bei der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft

20180411_134901

Es war mal wieder ein ganz tolles Erlebnis. Zusammen mit der Gast-Leserin Christiane Winkler (rechts) laß das Literarische Kleeblatt aus dem Leben Erwin Strittmatters. Dabei war es zunächst wenig verwunderlich, dass im Publikum nur ein Mann unter vielen Frauen saß, der sich am Ende des datenreichen Lesenachmittags als Überraschungsgast entpuppte. Dr. Knut Strittmatter, 2. Sohn aus erster Ehe des deutschen Schriftstellers Erwin Strittmatter stand Rede und Antwort auf alle gestellten Fragen.

Selbstverständlich freuten wir uns, dass unser Ehrenmitlied wieder einmal Zeit für uns und unser Publikum hatte. Aber unser Dank gilt in diesem Zusammenhang ebenso der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft, die uns ein herzlicher Begleiter bei der Organisation des Nachmittags war. Als Dank gab es für uns jeweils einmal den “Herrn Hübschmann”, der in meinem Arbeitszimmer sogleich einen Ehrenplatz eingerichtet bekam.

20180412_071540